Céline Adamo

Céline Adamo: ohne Titel, 2008-2011, Lack auf Holz, 26 x 24 cm

Geboren 1973 in Charleville (Frankreich), lebt und arbeitet in Berlin
2003                 Meisterschülerin bei Prof. Günter Umberg
2001 – 2003     Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
1999 – 2001     D.N.S.E.P. Ecole Supérieure des Beaux-Arts de Cornouaille, Quimper
1996 – 1999      D.N.A.P. Ecole Supérieure d´Art et de Design, Reims

 

Einzelausstellungen

2013     #2, Kunstverein Schwäbisch Hall (mit Elmar Zimmermann)
2009    Céline Adamo und Elmar Zimmermann, T66, Freiburg
2007 – 2008     Malerei, bei Bogner, Esslingen a.N.
2005     PAINTURA, Galerie Foth, Freiburg

Gruppenausstellungen

2014    MCCV, Atelierhof Kreuzberg, Berlin
Der Garten der Pfade, die sich verzweigen II, Ballhaus Ost, Berlin
2013    Keine Parole, Aktion – Malerei – Konzept, Kunstmuseum Magdeburg
Alternative Entrance, Kunstbunker Nürnberg
2012     l´oiseau présente… choses vues à droite et à gauche, Ballhaus Ost, Berlin
2011    Labskaus, Kunsthaus Speckstraße, Gängeviertel, Hamburg
Tendenz Progressiv, glue@Schaufenster, Berlin
Carte blanche, Kunstverein Offenburg
2008   Regionale 9, Kunsthalle Basel
2006   Pamina-Kunstpreis, Museum Ettlingen
Künstlermesse, Raumfabrik Durlach
Borderlines, Hall des Chars, Strasbourg
2005  entstehen – verschwinden, Kunstverein Freiburg
Regionale 6, Kunsthaus Baselland, Basel
2003  Perpetuum Mobile, Galerie Rolf Ricke, Köln
Malerei Zwei – Süddeutsche Grammatik, E-Werk Hallen für Kunst, Freiburg
Jeune Création 2003, Grande Halle de la Villette, Paris
2002  A  la pointe de l´ouest, La Galerie, Ecole des Beaux-Arts de Cornouaille, Quimper
Mulhouse 002, Parc des Expositions, Mulhouse
Eine Lichtung zwischen Brocéliande und Schwarzwald, Poly Galerie, Karlsruhe
2001  PEINT, La Galerie, Ecole des Beaux-Arts de Cornouaille, Quimper
Around the world, Ecole des Beaux-Arts de Cornouaille, Quimper
Résidence – Workshop, centre d´art de Kerguéhennec, Bignan
2000 Ausstellung der Erasmus-Stipendiaten, Lichthof Kunstakademie Karlsruhe

Stipendien

2013    Katalogförderung der Stiftungen Landesbank Baden-Württemberg
2003 – 2005     Atelierstipendium des Ministerium Kunst u. Wissenschaft Baden-Württemberg
2001     residency / workshop, Centre d´art contemporain Domaine de Kerguéhennec
2000    Erasmus-Stipendium für Staatl. Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Sammlungen

Kunstsammlung des Landes Baden-Württemberg
Städtische Galerie Karlsruhe
Kienzle Art Foundation, Berlin
Privatsammlungen

Kataloge

Céline Adamo Elmar Zimmermann #2, Kunstverein Schwäbisch Hall 2013
Carte blanche, Der Künstlerbund Baden-Württemberg in Offenburg und Durbach 2011
sammlung rolf ricke einzeitdokument, HatjeCantz, Stuttgart 2008
Pamina-Kunstpreis, Museum Ettlingen 2006
Malerei Zwei, Süddeutsche Grammatik, Hrsg. M. Krauss für das Kulturwerk des BBK, Freiburg 2003
jeune création, Paris 2003
Art contemporain en Bretagne, Hrsg. Didier Lamandé, Trédrez-Locquémeau 2002
Mouvements, centre d´art contemporain, Domaine de Kerguéhennec, Bignan 2001

Download Celine Adamo Bio (PDF)

Facebook
Google+
http://kienzleartfoundation.de/celine-adamo/
Twitter
INSTAGRAM

Geschrieben von Jochen Kienzle

Die Kienzle Art Foundation wurde 2010 gegründet und widmet sich, basierend auf der Initiative des Berliner Sammlers und Galeristen Jochen Kienzle, der öffentlichen Vermittlung von Kunst in Form von Ausstellungen, Publikationen, Vorträgen.