Suse Weber_Text/Template/Activation_1_klein

SHOW 20: Suse Weber – Text/Template/Activation – Schwarz/Rot/Weiß“

Eröffnung am Freitag, 21. April 2017, 19 Uhr mit performativen Aktivierungen von Suse Weber und Barbara Buchmaier Ausstellung: 22. April – 8. Juli 2017 Für die Ausstellung „Text/Template/Activation“ entwickelt Suse Weber (geb. 1970 in Leipzig) ein auf die Räume der Kienzle Art Foundation zugeschnittenes Setting aus „Emblematischen Skulpturen“, hier als sogenannte Themenfiguren, die ihre künstlerische… Weiterlesen »

SW BILD1_klein

Pressematerial: SHOW 20 – „Text/Template/Activation“ von Suse Weber

Eröffnung am Freitag, 21. April 2017, 19 Uhr mit performativen Aktivierungen von Suse Weber und Barbara Buchmaier Ausstellung: 22. April – 8. Juli 2017 Liebe Medienpartner, bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ansonsten sollten Sie hier alles finden, was Sie für Ihre Arbeit benötigen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit. Presse Kontakt: presse@kienzleartfoundation.de… Weiterlesen »

Suse Weber_Text/Template/Activation_2

Suse Weber

Suse Weber (*1970 in Leipzig) studierte bei Georg Baselitz (Bildende Kunst) und Prof. Dr. Martin Supper (Musik) in Berlin.  Sie entwickelte einen eigenen Werkbegriff der Emblematischen Skulptur. Ihre Arbeiten waren u.a. zu sehen im: Sprengel Museum Hannover; KW Institute for Contemporary Art, Berlin; Martin-Gropius-Bau, Berlin; Martha Herford Museum, Herford; WIELS, Brüssel; Troubleyn Laboratorium, Antwerpen; Pace… Weiterlesen »

Stefan Hayn_Whose Propitious Garden is This" _KAF_Installationsansichten13_Eric Tschernow

Michael Franz über Stefan Hayn in der Kienzle Art Foundation – Texte zur Kunst

Sculpting in time [1] Die Arbeiten von Stefan Hayn waren in Berlin in den letzten Jahren nur vereinzelt in Gruppenausstellungen oder im Rahmen von Filmscreenings zu sehen. Mit der Ausstellung „Whose propitious Garden is this?“ unternimmt die Kienzle Art Foundation den Versuch einen weiter gefassten Blick auf Hayns Werk zu werfen. In den Ausstellungsräumen werden… Weiterlesen »

David Lamelas_Time as Activity_Reina Sofia

David Lamelas in Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia (Madrid)

Das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia freut sich, Ihnen auf die Filmvorfürhung von: David Lamelas Time as Activity (1969-2017) am Freitag, den 24. und am Samstag, den 25. Februar um 18 Uhr im Auditorio Sabatini einzuladen. Beide Vorführungen werden in Anwesenheit des Künstlers stattfinden. Invitation Lamelas Reina Sofia    

Louise Fishman ANGRY LOUISE 1973 Acrylic on paper © Courtesy Cheim & Read, New York

“Wild At Heart” – ein Interview mit Louise Fishman von Inge Pett auf Yeast – The Art of Sharing

Mit den zahlreichen Protestbewegungen der 190er-Jahre –  der Bürgerrechtsbewegung, den Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg und der Frauenbewegung – ging die Malerin Louise Fishman für die Rechte der Frauen und Homosexuellen in New York auf die Straße. Die nachstehenden Generationen – Frauen, Lesben und Künstlerinnen – haben ihr und ihren Mitstreiterinnen viel zu verdanken. Heute ist… Weiterlesen »

Anke Voelk, ohne Titel_2016_versch.Papiere, Acryl, Pigment auf Nessel_80x60cm_low

Pressematerial: Show 19 CHROMAINTENSITY von Anke Völk

Liebe Medienpartner, bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ansonsten sollten Sie hier alles finden, was Sie für Ihre Arbeit benötigen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit. Presse Kontakt: Ana Sanchez de Vivar presse@kienzleartfoundation.de Pressebilder der Ausstellung zum Download        Anke Völk ohne Titel, 2016 verschiedene Papiere, Acryl, Acrylspray. Pigment auf Nessel… Weiterlesen »

Anke Völk_entfesselt, 2009 Öl auf Aluminium vierteilig, 150 x 110 x 8 cm

Anke Völk

1965 geboren in Idar-Oberstein, lebt und arbeitet in Berlin. Künstlerische Ausbildung/Tätigkeiten 1993–1994     Schule für Gestaltung Basel 1994–2000     Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Dirk Skreber, Thom Barth und Helmut Dorner Meisterschülerin bei Prof. Helmut Dorner. Diplom 1996                 Gastsemester bei Peter Kogler, Akademie der bildenden Künste Wien 2000-2006    freischaffende Künstlerin in… Weiterlesen »

Aktuelles
  • Multi-Plex-Installation-Michael-Ballout-300x290

    Michael Ballou

    Der US-amerikanischer Künstler Michael Ballou (*1952 in Iowa) lebt und arbeitet seit 1983 hauptsächlich in Brooklyn, New York. Sein Schaffen erstreckt sich von Skulpturen über Mixed-Media-Installationen bis hin zu Film- und Videoarbeiten. In den 1990er Jahren war er einer der führenden Köpfe und Gastgeber des Projekts „Four Walls“, einer Initiative, die sich zum einen als… Weiterlesen »

  • KB_Michael_Ballou_0026-e1406710624400

    RE: RE: E ON HE UN IN-EE OW

    MICHAEL BALLOU – RE: RE: E ON HE UN IN-EE OW, kunstbunker Nürnberg Unter dem Titel „Re: Re: Re: e on he un in-ee ow“ zeigt der Nürnberger kunstbunker – forum für zeitgenössische kunst vom 20. Juni bis 27. Juli 2014 (verlängert) im Nürnberger Hauptpostgebäude die Arbeit „Multi-Plex“ des US-amerikanischen Künstlers Michael Ballou (*1952 in… Weiterlesen »

  • Jos van Merendonk (2013,-0,6-12, 60x60 cm, Bleistift, Acryl, Leinwand); Foto von Allard Bovenberg

    SHOW 11: Pure Matter. Jos van Merendonk

    Noch bis zum 13. September 2014 Eröffnung: 9. Mai 2014, 19–21 Uhr Mit Chromoxidgrün zurück ins Paradies Zunächst haben die Arbeiten von Jos van Merendonk etwas Spielerisches. Von Gemälde zu Gemälde multiplizieren sich Linien, Formen, Texturen. Der Künstler überträgt seine Fantasie auf einen ansonsten unendlichen Raum aus Weiß, der keinerlei begrenzende Hinweise auf außen befindliche Objekte… Weiterlesen »

  • Kurt-schWitters

    SHOW 1: Loose Joints

    Welche Geschichten kann eine Sammlung erzählen? Wie viele Erinnerungen oder Anekdoten lassen sich daran anschließen? Und auf welche größeren Horizonte verweist sie? „Loose Joints“ untersucht das Phänomen der Sammlung als mögliches Tableau, auf das verschiedene Aspekte einwirken und das familiäre Prägung sowie individuelle Entwicklung formatieren. Künstlerische Trends und kunstgeschichtliche Strömungen beeinflussen es ebenso, wie das… Weiterlesen »

  • Jonathan Lasker - How to be Unique

    TAKING A LINE FOR A WALK

    Jonathan Laskers „How to Be Unique“ im Berner Zentrum Paul Klee „Meine Kritzeleien sind intuitive, unterbewusste und automatische Setzungen, die in sehr bewusste Kompositionen umgesetzt werden. In meiner Malerei trifft das Bewusste auf das Unterbewusste.“ (Jonathan Laskers 2014, KUNSTEINSICHTBERN) Vom 16. April bis zum 17. August zeigt das Zentrum Paul Klee in Bern im Rahmen… Weiterlesen »

  • Guillaume-Cailleau-249x300

    Guillaume Cailleau

    Guillaume Cailleau, geboren 1978 in Frankreich, lebt in Berlin. Filmemacher, Künstler und Ingenieur. Abschluss am ICAM Nantes, Student an der Universität der Künste Berlin. Seine Arbeiten reichen von 16mm Film über HD Video bis hin zu Multimedia Installationen und Performances. Sein Augenmerk liegt auf der Untersuchung von Alltagsprozessen und Dingen, die häufig übersehen werden. Zu seinen… Weiterlesen »